Sonntag, 7. November 2010

Petition: Arzneimittelwesen - Keine Umsetzung des EU-Verkaufsverbotes für Heilpflanzen

Stand 07.11.2010 haben 61231 Menschen die Petition unterzeichnet.

Vitalstoffe sind Natursubstanzen und als solche nicht patentierbar. Aus Sicht der Pharmaindustrie sind Natursubstanzen unrentabel. Pharmakonzerne profitieren wesentlich mehr von Medikamenten, welche die Auswirkungen (Symptome) behandeln (-> dämpfen / lindern / aufhalten), nicht aber die Ursachen (->heilen). So verwundert es nicht, dass Lobbyisten der von Krankheit profitierenden Industriezweige auf politischem Weg (Codex Alimentarius) Naturheilverfahren und hoch dosierte Vitaminpräparate reglementieren wollen. Verfahren, die bei den Ursachen ansetzen und somit wirkliche Heilung versprechen.

Film: Codex Alimentarius vom 14. Mai 2009 mit Dr. Gottfried Lange
http://www.alpenparlament.tv/playlist/68-codex-alimentarius-dr-gottfried-lange-im-interview-mit-tomas-eckardt

YouTube: EU Diktatur will Kräuter verbieten. Wacht auf und wehrt euch.


"Liebe Pflanzenfreunde!
Leider ist es wahr, die Pharmalobby hat wieder zugeschlagen. Ab April 2011 soll das Gesetz für Nahrungsergänzungsmittel und Heilkräuter (THMPD - Traditional Herbal Medical Product Directive) EU-weit durchgesetzt werden.

Das bedeutet:
Die auf Teemischungen basierende Kräuterheilkunde wäre dann wahrscheinlich um die Hälfte der dort eingesetzten Kräuter beraubt, da es wenig "wissenschaftliche Forschung" über gebräuchliche, einheimische Kräuter gibt und diese dann ohne aufwändige Forschung keine Zulassung als Arzneimittel bekämen.

Fast alle chinesischen und ayurvedischen Heilpflanzen und ein guter Teil der europäischen Heilpflanzen sollen mit dieser EU-Novelle verboten und aus dem Handel genommen werden. Die Gründe liegen auf der Hand: Die Pharmaindustrie hätte die Naturheilkunde "Schachmatt" gesetzt und könnte diesen wachsenden Markt für sich übernehmen.

Jetzt sind wir alle gefragt und können noch Einfluss nehmen, damit unsere Gesundheit nicht komplett in den Händen der Pharmaindustrie landet.
In Deinem, Ihrem, Eurem und unserem Interesse BITTE diese Petition unterzeichnen, um dieses düstere Gespenst vielleicht doch noch abzuwehren. Stichtag ist der 11.11.2010. Man muß sich auf der Seite vom deutschen Bundestag registrieren und die Petition dann unterzeichnen - es dauert nicht lange!
https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14032

Hier noch ein Link mit sehr guten Infos bitte durchlesen!
http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/eu-richtlinie-thmpd-das-aus-fur-heilpflanzen-und-naturheilmittel

Mit pflanzlichen Grüßen
Leander von Kraft"
http://kraeuter-verband.blogspot.com/

Kamillenteeverbot und Tomatenboykott: Das böse Heilpflanzenverbot der EU
http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/11/kamillenteeverbot-und-tomatenboykott-das-bose-heilpflanzenverbot-der-eu.php

"Wer die Nahrung kontrolliert, kontrolliert die Menschen." - Henry Kissinger

Kommentare:

Briefkasten Micha hat gesagt…

Leider habe ich diesen Beitrag erst heute gelesen und die Petition ging nur bis zum 11.11., gibt es noch eine Möglichkeit sich doch noch mit daran zu beteiligen?

LG Micha

Vegaversum hat gesagt…

Danke für dein Interesse, es besteht leider keine Möglichkeit mehr sich daran zu beteiligen. Die Zeichnungsfrist ist beendet und die erforderliche Anzahl Unterschriften ist erreicht. Nun ist es am Bundestag darüber zu entscheiden.