Sonntag, 4. Juli 2010

Zitat von Goethe (Bundespräsident Wulff mit Brathähnchen)

„Wer Tiere quält,
ist unbeseelt
und Gottes guter Geist ihm fehlt,
mag noch so vornehm drein er schaun,
man sollte niemals ihm vertraun.“ - Goethe

Kommentare:

Skavoluzzer hat gesagt…

Widerliches Bild mit perfektem Zitat dazu! Perfekter Eintrag.

Mausflaus hat gesagt…

politiker müssen oft ihre birne in die kamera halten, auch wenn sie dazu gar keine lust haben - aber so fängt man wähler. der großteil der wähler ist nunmal nicht vegan, sondern möchte "bürgernähe" - ein großer politiker am hähnchenstand, das ist es doch.

wir haben schon ne ostdeutsche kanzlerin, nen schwulen außenminister und nen behinderten Finanzminister; da wirds so langsam zeit für nen vegetarischen Bundespräsidenten; damit endlich ALLE Randgruppen vertreten sind ^^

Vegaversum hat gesagt…

Danke fuer eure Kommentare. Mir sind keine Veggie-Politiker in Deutschland bekannt. Kennt ihr welche? Wulff nominierte Agrarministerin Frau Grotelüschen (Mitinhaberin von Mastputen-Brüterei und Mastputen-Zerlegungs Betrieb), befürwortet das Boehringer Tierversuchslabor sowie Wietze mit all den zerstörerischen Kosequenzen. Hoffentlich richtet er als Bundespräsident weniger Schaden an.

Anonym hat gesagt…

Cem Özdemir, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, ist überzeugter Vegetarier.

Anonym hat gesagt…

Der CDU-Politiker Martin Bäumer aus Glandorf (Kreis Osnabrück), Landtagsabgeordneter in Niedersachsen ist Vegetarier.